© Stand 01/2011 - Home
- Kontakt
- Impressum

Ghana | Die Western Region

Ghana - WesternGhana | Die Western Region

Wie auch in den anderen südlich gelegenen Regionen Ghanas, findet man auch in der Western Region wunderschöne Strände und Badeorte. Zudem herrscht hier ein tropisches Klima, das über das ganze Jahr hinaus ein Wetter mit gemäßigten Temperaturen ermöglicht. Im Norden und Osten von Western liegen die Regionen Bring Ahafo, Ashanti sowie Central. Im Westen hingegen trifft man auf die Grenze der Elfenbeinküste.

Die Spuren aus der britischen Kolonialzeit sind in der Western Region immer noch an den zahlreichen Festungen und Gebäuden erkennbar. Man begegnet hier häufig so genannten Handels-Festungen, die von den Europäern überwiegend zum Sklavenhandel genutzt wurden. Dazu zählen unter anderem das Fort Metal Cross, das St. Anthonio und das Apollonia. Für deutsche Touristen ist besonders die Friedrichsburg bei Princess Town interessant. Sie liegt etwa 5 km östlich von Fort St. Antonio und wurde im Jahre 1683 von den Brandenburgern erbaut. Bei Streitigkeiten zwischen den europäischen Koloniemächten wechselte die Anlage jedoch mehrmals den Besitzer. Sie gelang zuletzt im Jahre 1725 in Niederländische Hände und wurde daraufhin in Hollandia umbenannt.

Die Ureinwohner der westlichen Region gehören größtenteils dem Stamm der Akan an, die verschiedene Dialekte wie Wassa, Ahanta, und Sefwi sprechen. Unter ihnen findet man Anhänger des Christentums, des Islam sowie des Totemismus. Dabei glauben die Menschen an eine verwandtschaftliche Beziehung zu Totems wie Tieren, Gegenständen und Erscheinungen und bitten in diesem Rahmen ihre Urahnen um Schutz und Hilfe.

Die Einwohner in der Region sind hauptsächlich mit der Landwirtschaft, der Fischerei, dem Bergbau sowie dem verarbeitenden Gewerbe beschäftigt. Dabei werden überwiegend Produkte wie Kakao, Kautschuk, Holz, Gold, Mangan und Kaffee exportiert.

Tadane See - Häuser auf StelzenEines der Merkmale von Western sind die besonderen Dörfer, welche 90 km westlich von Takoradi gelegen sind. Hier haben die Menschen ihre Häuser in Mitten des Sees Tadane auf Stelzen erbaut. Ihr traditionelles Dorfleben haben sie an die wässrigen Bedingungen angepasst. Sie ernähren sich hauptsächlich von der Fischerei und den Einnahmen aus dem Handel mit den Touristen. Dabei werden die Besucher zunächst zu einem Spaziergang durch das Schilf am Rande des Sees eingeladen und anschließend durch das Dorf geführt. Diese Prozedur findet an allen Tagen außer Donnerstag statt, da dieser bei den Einheimischen ein heiliger Tag ist. In unmittelbarer Nähe des Dorfes gibt es zudem ein besonderes Spektakel, das immer wieder zahlreiche Touristen anzieht. Am Akatekyi Krokodil Teich werden nämlich Krokodile mit lebenden Hühnern angelockt. Für das einmalige Erlebnis, die noch letzten überlebenden der Archosaurier-Gruppe hautnah zu erleben, bedanken sich die Zuschauer bei den Mutigen Herren anschließend mit kleinen Spenden.

 

 


Afrika - Ghana

- Geschichte
- Gesellschaft
- Politisches System

Ghana - Regionen:

Ghana-Region - Upper WestUpper West
Ghana Region Upper EastUpper East
Ghana Region NorthernNorthern
Ghana Region - Brong AhafoBrong Ahafo
Ghana Region - VoltaVolta
Ghana Region - AshantiAshanti
Ghana Region - EasternEastern
Ghana Region - WesternWestern
Ghana Region - CentralCentral
Ghana Region - GreaterGreater

Ghana:

- Küche und Kunst
- Erholungsorte
- Festivals
- Nationalparks
- Tourismus-Politik
- Reisecheck

Ghana - Reiseberichte

www.ghanareise.de | © Ghana | Die Western Region