© Stand 01/2011 - Home
- Kontakt
- Impressum

Ghana | Das politische System heute

Ghana - politisches SystemGhana | Das politische System heute

In Ghana werden alle vier Jahre 230 Abgeordnete für das Einkammerparlament gewählt. In den letzten 20 Jahren wechselten sich im Auftrag des Volkes immer wieder die zwei großen Parteien National Democratic Congress (NDC) und New Patriotic Party (NPP) in der Regierungsbildung ab. Der Weg bis zur heutigen Demokratie dauerte jedoch jahrzehntelang und war von zahlreichen Unruhen gekennzeichnet.

Nachdem die Republik Ghana ihre Unabhängigkeit von den Briten am 06. März 1957 unter dem damaligen Premierminister Nkrumah erlangte, durchlebten die Menschen zahlreiche Militärputsche. Denn Nkrumah schaffte es nicht, für Stabilität zu sorgen. Insbesondere in den 70er Jahren herrschte in Ghana das Chaos. Die Militärregierungen von 1972, 1978 und 1979 handelten mit Willkür und Korruption, sodass das Land tiefer in die Schuldenkrise verfiel. Der letzte Putsch erfolgte 1981 durch den Fliegerleutnant Jerry Rawlings. Dieser herrschte zwar zunächst diktatorisch, er teilte seine Macht jedoch mit einer demokratisch gewählten Regierung. Darüber hinaus schaffte es Rawlings mit Geldern aus der IWF und der Weltbank die Wirtschaft entscheidend zu stabilisieren.

Die Entwicklung in Ghana zeigte langsam in Richtung einer Demokratie. John Atta MillsSo kam es auch, dass Jerry Rawlings im Jahre 1992 eine demokratische Verfassung entwerfen ließ, in der unter anderem die Gleichheit vor dem Gesetz, die Presse- und Meinungsfreiheit, freie Wahlen in einem Mehrparteiensystem sowie die Einhaltung der Menschenrechtsgesetze der UNO garantiert wurden. Anschließend fanden im Jahre 1993 Wahlen statt, wobei Jerry Rawlings zum Präsidenten gewählt wurde. Er regierte bis zum Jahre 2000 und durfte laut Verfassung bei der nächsten Wahl nicht für eine dritte Amtsperiode antreten. So gewann John Agyekum Kufuor von der Partei NPP die Wahlen und blieb ebenfalls für zwei Amtsperioden an der Macht. Zuletzt fanden im Jahre 2008 Wahlen statt (Stand 04/2011), wobei sich John Atta Mills von der NDC in einer Stichwahl knapp gegen seinen Kontrahenten von der NPP Nana Akufo-Addo durchsetzte.

Ghana ist heute eine Präsidialrepublik und Mitglied im Commonwealth of Nations. Dabei handelt es sich um einen freiwilligen Bund unabhängiger und souveräner Staaten, die sich untereinander unterstützen. Neben Ländern wie Australien, Kanada und Indien zählt das Commonwealth insgesamt 54 Mitglieder. Den Vorsitz hat hierbei Königin Elisabeth II. als Oberhaupt sowie Kamla Persad-Bissessar, die Premierministerin von Trinidad und Tobago, als Vorsitzende und der indische Diplomat Kamalesh Sharma als Generalsekretär. Sitz der Gemeinschaft ist London.

 


Afrika - Ghana

- Geschichte
- Gesellschaft
- Politisches System

Ghana - Regionen:

Ghana-Region - Upper WestUpper West
Ghana Region Upper EastUpper East
Ghana Region NorthernNorthern
Ghana Region - Brong AhafoBrong Ahafo
Ghana Region - VoltaVolta
Ghana Region - AshantiAshanti
Ghana Region - EasternEastern
Ghana Region - WesternWestern
Ghana Region - CentralCentral
Ghana Region - GreaterGreater

Ghana:

- Küche und Kunst
- Erholungsorte
- Festivals
- Nationalparks
- Tourismus-Politik
- Reisecheck

Ghana - Reiseberichte

www.ghanareise.de | © Ghana | Das politische System heute